Probleme beim Einloggen
XING Insider

XING Insider

Ausgewählte Texte der XING Insider

XING Spitzenwriter – die besten Publisher 2018

XING zeichnet zum ersten Mal die besten Publisher des Jahres als „XING Spitzenwriter 2018“ aus. 40 Insider, 5 Klartext-Autoren und 5 Medienmarken haben die XING Mitglieder im vergangenen Jahr besonders begeistert.

Von den 280 Insidern, die ihre besondere Expertise regelmäßig mit den XING Mitgliedern teilen, wurden die besten Publisher in sieben Kategorien ermittelt:

  • Job & Karriere
  • New Work
  • Führung & Management
  • Digitale Transformation
  • Gesellschaft, Wirtschaft & Politik
  • Gesundheit & Soziales
  • Banken & Finanzen

Die ausgezeichneten „XING Spitzenwriter“, Fachverlage und Klartext-Autoren wurden anhand statistischer Interaktionswerte und redaktioneller Kriterien ermittelt.

Job und Karriere

Anja Förster

Anja Förster: XING Insider für Querdenken, Perspektiv-Wechsel & Innovation

Folgen Sie Anja Förster jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Der beste Tipp überhaupt lautet: Entscheide dich, dein Leben mit der richtigen Arbeit zu verbringen. Dazu sind zwei Dinge extrem wichtig: Erstens, erkenne dein Talent. Und zweitens, trage dein Talent dorthin, wo es auch gewollt ist und honoriert wird. Das erfordert Selbstverantwortung und Gestaltungswillen, denn erfüllende Arbeit findet man nicht einfach irgendwo, sondern man muss sie für sich gestalten.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Joachim Schuble: Wer im Mittelstand arbeitet und sich für das Thema Innovation begeistert, ist hier gut aufgehoben. Joachim Schuble ist Organisator des Innovationswettbewerbs Top100, der jährlich die innovativsten Mittelständler Deutschlands kürt.
  • Peter Kreuz: Schreibt sehr gute Artikel, die zum Quer- und Weiterdenken anregen. Exzellentes Gehirnfutter für alle, die in ihrem Umfeld etwas bewegen wollen.
  • Peter Felixberger: Hat als Programmgeschäftsführer des Murmann Verlags seinen Finger am Puls der Zeit und ist ein interessanter Gesprächspartner für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Buch zu Themen wie Unternehmensinnovation, digitale und/oder gesellschaftliche Transformation zu veröffentlichen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Christoph Keese: Silicon Germany

Dr. Bernd Slaghuis: XING Insider für Karriere, Bewerbung & Führung

Folgen Sie Bernd Slaghuis jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mach‘ dich locker! Sei neugierig, offen und interessiere dich für das, was deinen Stärken entspricht und dir Freude macht. So wirst du immer neue Möglichkeiten entdecken, die dich weiterbringen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Vernetze dich nicht mit Menschen, weil ich sie dir empfehle, sondern zeige echtes Interesse für die Menschen und ihre Sichtweisen, die du spannend findest. Das wird dein Leben mehr bereichern als drei Namen von mir.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Es ist kein richtiges Fachbuch, sondern mehr ein großes Archiv. Voll mit deinen Erfahrungen, Erkenntnissen und wertvollem Wissen. Das Gute ist, du hast es immer bei dir – im Kopf. Darin steht, was dir guttut und du brauchst, um glücklich zu sein. Schau mal wieder rein, statt nur auf Tipps anderer zu hören.

Dr. Peter Kreuz

Dr. Peter Kreuz: XING Insider für Querdenken, Vordenken & Andersdenken

Folgen Sie Peter Kreuz jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Sei sehr sorgfältig bei der Auswahl deines Spielfelds. Arbeite nur mit Menschen, die all deine Leidenschaft, Initiative und Kreativität auch wirklich zu schätzen wissen. Denn nichts ist frustrierender, als Tag für Tag sein volles Engagement an einen Ort zu bringen, wo das nicht im Geringsten honoriert wird.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Mit Anja Förster. Nicht nur weil sie meine Frau ist, sondern weil sie auch immer wieder erfrischende, provokante und inspirierende Beiträge veröffentlicht.
  • Mit Martin Gaedt. Einem innovativen Tausendsassa. Vernetzer par excellence und Dauer-Unternehmensgründer.
  • Mit Lars Vollmer. Einem ausgesprochen klugen Autorenkollegen, dessen Meinung ich häufig, aber nicht immer, teile, der mich aber immer wieder neue und interessante Perspektiven entdecken lässt.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Weil mir diese Frage so oft gestellt wurde, und die Empfehlung sich fast wöchentlich ändert, habe ich die Website Die 99 besten Wirtschaftsbücher mit all meinen Empfehlungen erstellt.

Anne M. Schüller

Anne M. Schüller: XING Insider für Touchpoint Management & Unternehmensführung

Folgen Sie Anne M. Schüller  jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ein internationales Studium in MINT-Fächern und BWL, ein eigenes Startup gründen sowie Jobs in klassischen Corporates und Jungunternehmen, um so viele Erfahrungen wie möglich zu machen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Mit Gerd Leonhard wegen seiner unabgehobenen futuristischen Expertise.
  • Mit Miriam Meckel wegen ihrer klugen Gedanken.
  • Und mit Winfried Felser wegen seiner Netzwerk-Kompetenz.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ich bin Leseratte, da gäbe es viele. Mein Longtime-Favorit ist Homo Deus von Yuval Noah Harari. Aktuell mag ich Erde 5.0 von Karl-Heinz Land.

Lars Hahn

Lars Hahn: XING Insider für Weiterbildung, Digitalisierung, Arbeitswelt

Folgen Sie Lars Hahn  jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind heute besser denn je. Wenn man den allgemein üblichen Tipps folgt, sollte man irgendwas mit digital, agil und künstlicher Intelligenz machen. Ganz sicher sind Fähigkeiten in dieser Richtung für die Zukunft wichtig, selbst im Handwerk. Da sich aber die Arbeitswelt rasant wandelt und die konkreten Karrieretipps oft daneben liegen, lautet meine Empfehlung: Finde raus, was du wirklich tun möchtest, welche Neigungen und Interessen du hast und dann folge dem. Rede dann mit Menschen, die das tun, was du tun möchtest. Dann erfährst du auch, was darüber, wie die Chancen in diesem Berufsfeld sind.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Dr. Nico Rose, positiver Psychologe und Sinnput-Geber.

  • Dr. Bernd Slaghuis, Karriere-Coach für Perspektivwechsel.

  • Und dann vernetzen Sie sich lieber noch mit einem Menschen Ihrer Branche, den Sie bisher noch nicht kennen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Es gibt viele tolle Fachbücher zum Thema Karriere. Abseits der Trends und Hypes gibt es einen Klassiker, den ich jedem ans Herz lege, der sich mit seiner beruflichen Positionierung befasst, ganz gleich ob auf der Suche nach dem neuen oder nur nach einem besseren Job. Das Buch heißt „Durchstarten zum Traumjob“ und wurde bereits in den 70er Jahren vom amerikanischen Arbeitswissenschaftler Richard Nelson Bolles geschrieben und stetig aktualisiert. Dieses zeitlose Karriere-Buch hat mich in meiner Arbeit am meisten beeinflusst und ist Inspirator meines Ansatzes von Systematisch Kaffeetrinken.

New Work

Markus Väth: XING Insider für New Work & Psychologie

Folgen Sie Markus Väth  jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

  1. Probier möglichst viel aus. 
  2. Hab’ keine Angst vor Fehlern. 
  3. Such’ dir einen Mentor.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Frithjof Bergmann, Begründer von New Work.
  • Marc Wagner, Managing Partner DETECON.
  • Gilbert Dietrich, Executive Director APERTO und philosophischer Blogger.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Neue Arbeit, neue Kultur von Frithjof Bergmann. Ein Grundlagenwerk und dabei sehr inspirierend.

Christoph Magnussen

Christoph Magnussen: XING Insider für Digitale Zusammenarbeit & Cloud Technologie

Folgen Sie Christoph Magnussen jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Lass dich nicht von all dem Lärm ablenken. Die beste Sache, die du machen kannst, ist rauszufinden, was du gerne machst und gleichzeitig gut kannst. Das geht nur, wenn du dir selbst gegenüber offen genug bist und dich nicht von all dem Lärm in die vielen verschiedenen Richtungen der unendlichen Möglichkeiten ziehen lässt. New Work heißt heute deinen eigene Weg zu gehen. Dazu hilft es, wenn du auf dich selbst hörst.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Harald Schirmer von Conti. Ein New Worker seit Jahrzehnten und jemand, der die Selbst-Bestimmung lebt.
  • Julia von Winterfeldt, die den Blick auf den Purpose richtet.
  • Michael Trautmann, für seine unbändige Neugierde und die kindliche Freude ohne Vorurteile mit etwas Neuem loszulegen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Oh ha! Wir haben im On the Way to New Work Podcast gefühlt hunderte Buchtipps bekommen und jetzt erwischt ihr mich kalt. Aber wenn ich kurz nachdenke, dann ist The 7 Habits of Highly Effective People – eines der besten Fachbücher die ich je gelesen habe. Zeitlos.

Dr. Michael Trautmann

Dr. Michael Trautmann, XING Insider für Marketing, Werbung & New Work

Folgen Sie Dr. Michael Trautmann jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Höre nie auf zu lernen, bleib neugierig, lerne eine Computersprache und höre nie auf, auf dein Herz zu vertrauen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Da ich in drei Branchen (1. Werbung, 2. Sportmarketing und 3. "New Work") aktiv bin, nenne ich aus jeder eine Person:

  • Thomas Strerath, ehemaliger Vortsand bei Jung von Matt, weil er fast immer eine andere Perspektive auf die Dinge hat als ich.
  • Moritz Fürste, mein Partner bei upsolut Sports, weil er der leidenschaftlichste Sportler und Sportexperte ist, den ich kenne.
  • Christoph Magnussen, mein Podcastpartner bei #OnTheWayToNeWork, weil er sehr, sehr gut in diesem Thema ist.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Zukunftsblind – warum wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren von Benedikt Herles (weil es die Augen öffnet und konkrete Ansätze für eine positive und lebenswerte Zukunft aufzeigt).

Nicole Thurn

Mag. Nicole Thurn: XING Insider für New Work & Sinn in der Arbeitswelt

Folgen Sie Mag. Nicole Thurn jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ich würde ihr sagen: Nimm dich selbst ernst – deine beruflichen Träume und Wünsche. Und lass dich nicht von anderen beirren oder runterziehen – du bist größer als du denkst. Damals wollte ich Journalistin werden, habe es aber ad acta gelegt, weil es kein „richtiger“ Brotberuf war. Ich bin es dann mit Glück und der richtigen Zeit am richtigen Ort doch geworden.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Mit Sabine Kluge – eine sehr inspirierende, mitreißende Frau und Working-out-loud-Verfechterin.
  • Mit Nadine Nobile, die New Work Women gegründet hat. 
  • Und mit Ali Mahlodji, der Jugendliche inspiriert, ihren Weg zu gehen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Da gibt es viele. Für alle, die an sich zweifeln, aber Größeres bewirken wollen: „Playing Big“ von Tara Mohr. Für Führungskräfte: „Stark in stürmischen Zeiten“ von Bodo Janssen und Anselm Grün. „Der unterlegene Mensch“ von Armin Grunwald. Gerade erschienen, warnt es vor der digitalen Unmündigkeit des Menschen.

Thomas Sattelberger

Thomas Sattelberger: XING Insider für New Work, Innovation & Forschung

Folgen Sie Thomas Sattelberger jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Halte nicht die Klappe! Mach‘ dein Ding!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Das Digital: Markt, Wertschöpfung und Gerechtigkeit im Datenkapitalismus. (Thomas Ramge, Viktor Mayer-Schönberger, 2017).

Führung und Management

Dr. Nico Rose

Dr. Nico Rose: XING Insider für positive Psychologie im Business

Folgen Sie Dr. Nico Rose jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mein 18-jähriges Ich hat sich gottseidank keinen Deut für „Karriere“ interessiert, sondern ausschließlich für Streetball und Heavy-Metal-Konzerte. Meinem 28-jährigen Ich würde ich raten, sich weniger für die externen Kriterien von „Karriere“ zu interessieren und stattdessen stärker darauf zu achten, welche Aufgaben mir Freude bereiten und nah an meinen Stärken liegen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

„Branche“ ist immer ein bisschen schwierig bei mir. Ich empfehle hier einmal drei Professoren, die auf Twitter wirklich gehaltvolle Insights zu Themen wie Leadership und Human Resources teilen: 

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Mein neues Buch, aber das kommt erst 2019. ;-) In der Zwischenzeit: „The Hope Circuit“. Es handelt sich um die Autobiographie von Martin Seligman, dem Mitbegründer der Positiven Psychologie – und ist gleichzeitig so etwas wie Geschichtsstunde und Grundlagenkurs über die Entstehung der Psychologie als akademische Wissenschaft.

Vanessa Weber

Vanessa Weber: XING Insider für Unternehmertum, Marketing, Nachfolge, Führung

Folgen Sie Vanessa Weber jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ich würde sagen: Mach genau die selben Fehler noch einmal! Denn aus den Fehlern habe ich sehr viel gelernt. Nur wer auch mal scheitert, kann daraus lernen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Dr Andreas Trautwein, CEO von EDE, er hat echt was auf dem Kasten und ist ein sehr angenehmer Mensch. 

  • Nicht meine Branche aber ein total toller Typ: Alexander Christian. Von ihm habe ich viel über Marketing gelernt. 

  • Aus der digitalen Branche Verena Pausder, eine beeindruckende Gründerin, die sich für das Digitale einsetzt. 

Es ist allerdings schwierig, überhaupt jemanden aus meinem Netzwerk nicht zu nennen, da ich es schon so lange aufgebaut habe und so tolle Leute kennen gelernt habe.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Das letzte Buch, bei dem ich auch als Gastautorin mitgewirkt habe, ist von Boris Thomas und heißt "Fang nie an aufzuhören".

Boris Gloger

Boris Gloger, XING Insider für agiles Management & neues Arbeiten

Folgen Sie Boris Gloger jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mach nur das, worauf du Lust hast. Fahre um die Welt, lerne mehrere Sprachen und so viele Menschen wie möglich kennen. Habe keine Angst vorm Scheitern.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

In meiner kleinen Nische der agilen Szene wären es sicher: 

  • Henrik Kniberg
  • Eberhard Wolf
  • Jurgen Appelo

Aber ich würde mich nicht nur mit Leuten aus meiner Branche vernetzen, sondern mit Richard David Precht, Gerhard Hüther und Simon Sinek.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Als Business Insider erwarten Sie sicher ein Buch zum Thema Agilität. Hier ist mit Sicherheit derzeit unbedingt zu lesen: „Reinventing Organizations“ von Frédéric Laloux. Noch wichtiger ist aber „Start with Why“ von Simon Sinek oder „Teams of Teams: New Rules of Engagement for a Complex World“ von Stanley A. McChrystal. Wer derzeit verstehen will, was gerade vorgeht: „Jäger, Hirten, Kritiker“ von Richard David Precht. Und eines der besten Bücher überhaupt: „Etwas mehr Hirn bitte“ von Gerald Hüther.

Crista Henggeler

Crista Henggeler, Insider für Change Management & Kompetenzen der Zukunft

Crista Henggeler publiziert auf XING mit der Unterstüzung von Louise Rönnerdahl und Nina Feurer. Folgen Sie ihr jetzt und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Der Vorwärtsblick lohnt sich, denn Sie werden wahrscheinlich einen Job ausüben, den es heute noch gar nicht gibt.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Yuval Noah Harari als Wegleiter um zu verstehen, woher wir kommen, wohin wir uns entwickeln und wie wir Verantwortung in einer sich ständig ändernden Zeit übernehmen.
  • Chris Hadfield als Vorbild, wie weit man mit Bescheidenheit und langfristigen Zielen kommt.
  • Irvin D. Yalom als Inspiration zum tieferen Verständnis, was uns im Innersten bewegt.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

From Zero to One von Peter Thiel.

Alexander Vollert

Alexander Vollert: XING Insider für die digitale Transformation der Versicherung

Folgen Sie Alexander Vollert jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Entscheide dich für eine Tätigkeit, für die du, zumindest in weiten Teilen, Leidenschaft empfindest und die dir die Chance gibt, zu lernen und dich und deine Fähigkeiten stetig weiterzuentwickeln. Alles Weitere kommt in der Folge. Leidenschaft geht über kurzfristige Begeisterung weit hinaus und kann ungeahnte Energie freisetzen. Wer seiner Tätigkeit mit Hingabe nachgeht, kann auch andere Menschen für seine Ideen begeistern.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Mit den drei Menschen, die einem helfen, sich gezielt weiterzuentwickeln. Wer genau das ist, kann dabei individuell sehr verschieden sein. In ein funktionierendes Netzwerk muss man Zeit investieren. Dabei gilt es nicht nur zu überlegen, wer die eigene Karriere befördert, sondern natürlich auch, wem man selbst helfen kann. Netzwerken basiert immer auf Geben und Nehmen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

„Reinventing Organizations“ von Laloux sollte jeder gelesen haben, der sich für Unternehmensentwicklung, neue Denkweisen und Arbeitskultur interessiert. Ich fand es sehr inspirierend, es hebt sich wohltuend von vielen anderen Managementbüchern ab. Jeder, der Anregungen für die Zukunft des Arbeitens oder auch konkrete Hilfestellungen bei der die Einführung einer neuen Art der Zusammenarbeit sucht, sollte in dem Buch fündig werden.

Digitale Transformation

Michael Kroker

Michael Kroker: XING Insider für Kroker's Look @ IT

Folgen Sie Michael Kroker jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Lebe deine frühe Neigung fürs Programmieren nicht nur im Informatik-Kurs in der Oberstufe aus, sondern erwäge das auch zu studieren – ist möglicherweise ein krisenfesterer Job als Journalismus. Und: Wenn du als Anfang 20-Jähriger mal an der Uni eine Software namens X-Mosaic verwenden solltest, um im sogenannten World Wide Web zu surfen – lass dir eine gute Geschäftsidee einfallen & gründe ein Start-up … dann sind wir nämlich erst in den frühen Neunzigern!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Klemens Skibicki: Extrem gut vernetzter Digital-Analyst & -Berater, der Social Media lebt und wie kein Zweiter nutzt. Auf vielen Podien quer durchs Land zuhause, wo er Unternehmen quer durch alle Branchen einheizt in Sachen digitale Transformation.
  • Ina Karabasz: Erfolgreiche Kollegin der „WirtschaftsWoche“-Schwesterzeitung „Handelsblatt“, die dort mehrere Jahre investigativ den Telekommunikations-Konzernen das Leben schwer gemacht hat. Jetzt Vorreiterin im Live-Journalismus auf Konferenzen und Podien.
  • Sven Hansel: Geschätzter Kollege aus Köln und seit vielen Jahren versierter Kenner der IT-Welt, der selbst komplizierte Tech-Themen Magazin-gerecht aufbereiten kann. Seinerseits wiederum vernetzt mit den SAPs, IBMs und Telekoms dieser Welt.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Aus journalistischer Sicht würde ich – trotz mancher Kritik an dem in einer neueren Auflage ergänzten Online-Kapitel – immer noch sagen: „Deutsch für Profis von Wolf Schneider“. Denn es hilft sehr dabei, Texte zu entschlacken und am Sprachgefühl zu feilen.

Alain Veuve: XING Insider für Digitale Transformation

Folgen Sie Alain Veuve jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Es ist sehr schwierig, die Lebensgeschichte eines Menschen auf einen anderen Menschen zu transportieren. Das ist nicht die beste Ausgangslage, um daraus Tipps & Tricks zu generieren, weil ja jedes Leben individuell ist. Was ich meinem 18-jährigen Ich persönlich raten würde ist, viel schneller weiter zu gehen. Nie länger als zwei Jahre irgendwo zu sein. Möglichst viel zu sehen und sich möglichst stark in neue Aufgaben reinzuknien. Das lässt einen Menschen an sich selbst wachsen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Eine sehr schwierige Frage in meinen Augen. Es ist meiner Meinung nach nicht so geschickt, sich einzelne Personen auszugucken. Mich faszinieren Menschen, die Dinge möglich machen. Die Türen öffnen, ohne dass sie fragen: „Und was kriege ich dafür von dir?“ Ich versuche jeden Tag, einer dieser Menschen zu sein.

Mit solchen Menschen sollte man sich verbinden und sich überlegen: „Was können wir gemeinsam erreichen?“ Das ist doch das Wunderbare an sozialen Netzwerken – gerade im Business-Kontext.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ich bin kein großer Fachbuchleser. Was ich hingegen sehr spannend finde, sind Biographien oder Autobiographien. In diesem Zusammenhang möchte den XING Mitgliedern gerne die Autobiografie von Konrad Zuse „Der Computer – Mein Lebenswerk“ ans Herz legen. Das Buch zeigt auf wunderbare Weise, wie Konrad Zuse sein Lebensthema gefunden hat und schlussendlich Computer gebaut hat, die so gar nichts mehr mit dem zu tun haben, was wir heute als Computer kennen.

Tijen Onaran

Tijen Onaran: XING Insider für Kommunikation & Digitalisierung

Folgen Sie Tijen Onaran jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Nach Hinfallen und Aufstehen kommt Weitermachen! Egal wie ausweglos es erscheint, es geht immer voran – setz auf dein Netzwerk!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Mit Miriam Wohlfarth, Gründerin von RatePay und eine der Fintech-Pionierinnen des Landes. 
  • Zudem mit Rosa Riera, VP Employer Branding & Social Innovation bei Siemens, die Diversität im Zusammenspiel mit Innovation auf hervorragende Art und Weise vereint. 
  • Außerdem mit Sabine Müller, CEO von DHL Consulting Group – hier kommen Logistik und Themen rund um Women Empowerment zusammen!

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Für mich eines der eindrucksvollsten und lehrreichsten Bücher unserer Zeit, gerade auch im Hinblick auf Change und New Work: Hit Refresh von Microsoft CEO Satya Nadella.

Karl-Heinz Land

Karl-Heinz Land: XING Insider für Digitale Transformation

Folgen Sie Karl-Heinz Land jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Konzentriere dich auf das, was dir am meisten Spaß macht, und bereite dich auf lebenslanges Lernen vor. Was du gerne machst, wirst du vermutlich auch gut machen. Nur wenige Jobs werden ein Leben lang funktionieren. Versuche, etwas zu finden, das (auch) mit den wirklich wesentlichen Themen verbunden ist – zum Beispiel mit Nachhaltigkeit, dem Umgang mit dem Menschen und mit der Natur.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Die Blockchain ist das neue Betriebssystem der digital-vernetzten Welt; niemand kann sie so gut erklären wie Don Tapscott, Gründer des „Blockchain Research Institute“ in Toronto. 
  • Andrew McAfee vom MIT ist einer der inspirierendsten Vordenker der digitalen Zukunft. 
  • Professor Franz Josef Rademacher von der Universität Ulm engagiert sich unter anderem im „Club of Rome“ für eine ökosoziale Marktwirtschaft und eine gerechtere Globalisierung. 

Grundsätzlich gilt der Satz von John F. Kennedy: „Follow the fellow who follows his dream!“

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Mich beschäftigen gerade drei Bücher sehr: Der Digitalphilosoph Luciano Floridi hat mit „Die 4. Revolution: Wie die Infosphäre unser Leben verändert“ eine pointierte Sicht auf die Digitalisierung vorgelegt. Aber Floridi hat sich verzählt: Wir erleben bereits die fünfte industrielle Revolution; deren Chancen und Risiken – dieser Hinweis sei erlaubt – analysiere ich in meinem aktuellen Buch „Erde 5.0 – die Zukunft provozieren“. Und ergänzend dazu lege ich den Nutzern von XING das neue Buch von Professor Franz Josef Rademacher ans Herz: „Der Milliarden-Joker: Wie Deutschland und Europa den globalen Klimaschutz revolutionieren können.“

Dr. Holger Schmidt

Dr. Holger Schmidt: XING Insider für die digitale Transformation der Wirtschaft

Folgen Sie Dr. Holger Schmidt jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Raus aus der Komfortzone und jeden Tag dazulernen. Ansonsten: Nur das tun, was auch Spaß macht.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Hamidreza Hosseini
  • Tobias Kollmann
  • Andrè M. Bajorat

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Platform Revolution: How Networked Markets Are Transforming the Economyand How to Make Them Work for You von Geoffrey Parker und Marshall W. Van Alstyne.

Mag. Julia Weinzettl

Mag. Julia Weinzettl: XING Insider für future, innovation, trends

Folgen Sie Mag. Julia Weinzettl jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ausprobieren. Ich frage meine Interviewpartner immer, welchen Job sie in Zukunft in ihrer Branche brauchen, der heute noch keinen Namen hat. Egal in welchem Bereich, es werden immer Menschen gebraucht, die, neben ihren beruflichen Skills, die Eigenschaft haben, vernetzt zu denken und Perspektiven wechseln können. Funktioniert am besten indem man viel ausprobiert.

Zweiter Tipp: Jede Sache, an die man herangeht, so gut es in diesem Augenblick möglich ist, zu machen. So oft wie möglich sein Bestes zu geben ist nicht leicht, aber es verhaftet einen im ‘Jetzt’, gibt Selbstvertrauen und macht glücklich.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Christina Taylor – Managing Partner und Mitinhaberin der Innovationsschmiede Creaholic SA und Autorin von ‘Oops! Innovation ist kein Zufall’. Sie ging vor fünfzehn Jahren ins Silicon Valley und führte von dort bei Swisscom Human Centered Design ein. Ihre Arbeit ist ein Vorzeigebeispiel für die gelungene Transformation eines Konzerns.
  • Helmut Blocher – GF Succus GmbH, er bringt die spannendsten Speaker und Inhalte auf seinen Veranstaltungen im Innovations-, Corporate Culture-, Banken- und Marketingbereich in Deutschland und Österreich zusammen. Jeder seiner Events ist eine Bereicherung.
  • Ernst Weichselbaum – preisgekrönter Berater, Visionär und Philosoph. Unschlagbar in seinen Ansätzen zur Unternehmensorganisation, wirtschaftlichen Verbesserung und Führungsideologie. Er ersetzt Führungskraft durch Führungsleistung, jetzt heißt es Leistung erbringen und nicht Kraft ausüben.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Adam Grant: 'Geben und Nehmen' - Warum Egoisten nicht immer gewinnen und hilfsbereite Menschen weiterkommen. Ein Buch für jede Karrierephase, denn die Art der Zusammenarbeit ist immer wesentlich am Erfolg beteiligt.

Guido Bosbach

Guido Bosbach: XING Insider für Management & Transformation

Folgen Sie Guido Bosbach jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Es sind im Grunde eher drei: a) Ein klares Selbstbild und dazu zuvor eine bewusste Reflexion der eigenen Stärken, Erwartungen und Ziele b) Die persönlich spannenden Themen identifizierenc) sich mit den Menschen, die diese Themen vorantreiben, vernetzen und sich in die Diskussionen dazu vielleicht zunächst passiv aber irgendwann auch aktiv einschalten.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Die Kollegen … Auch da sind es (gut vernetzt) mehr als drei, aber andererseits auch nur einer pro Thema – und es sind einfach viele Themen ;)

  • Sven Franke – für alles, was mit der Umsetzung neuer Arbeitswelten zu tun hat.
  • Nadine Nobile – für die Herausforderungen und Probleme rund um neue Arten des Entgelts/der Bezahlung.
  • Meine Kollegen von den freiKopflern (Christoph Karsten und Heiko Bartlog), wenn es darum geht, neue Perspektiven auf alte und neue Probleme und Herausforderungen zu erhalten.
  • Henrik Zaborowski – wenn es um die neuen Talente für alte Unternehmen geht.
  • Roman Rackwitz – wenn es darum geht bei der Arbeit mehr in den Flow zu kommen.
  • Antje Röwe – für alle, die sich selbst und ihre Stärken besser kennenlernen wollen. 

Ich höre jetzt lieber mal auf, aber so wie ich arbeite, ist ein gut funktionierendes starkes Netzwerk, das ganz viel auch in, mit und durch XING gewachsen ist, unglaublich wichtig.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ein Buch allein … na, Sie ahnen es sicher schon ... (aber jetzt sind's mal nur drei): "The Age of Agile" von Steve Denning, in dem er „die" zwei Bereiche von Agilität sehr gut herleitet und erklärt, wie man Agile Unternehmen aufbaut bzw. Agilität skalieren lassen kann (Wobei ich behaupte, dass es drei Bereiche von Agilität gibt …)."Disrupt Yourself" von Christoph Keese, der für jeden verständlich erläutert, warum es heute wichtiger denn je ist, sein Umfeld zu betrachten zu verstehen und sich ggf. vollständig neu zu erfinden."Dare to lead" von Brené Brown, die die emotionale Seite von Leadership herausstellt und aufzeigt, warum es wichtig und richtig ist, sich (auch bei der Arbeit) mit seinen Gefühlen und Emotionen zu verbinden.

Dr. Winfried Felser

Dr. Winfried Felser: XING Insider für Business 4.0, Transformation jenseits Digital

Folgen Sie Dr. Winfried Felser jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Fixiere dich nicht nur auf Spitzen-Noten (wie ich es getan habe), sondern erlebe die Welt und lerne vor allem spannende Menschen kennen, von denen du mehr lernen kannst als in vielen Lehrveranstaltungen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Sabine Kluge, sie ist die Mutter der deutschen WOL-Bewegung (Working Out Loud), die für den Umbau der Deutschland AG ganz wesentlich ist.
  • Gunnar Sohn, er ist Mr. Streaming und bei vielen spannenden Events dabei! Wer Gunnar folgt, ist immer mittendrin, ein guter Freund und Vordenker der Organisation von morgen far beyond nur "New Work"!
  • Marc Wagner, ein guter Freund und Vordenker der Organisation

    von morgen far beyond nur "New Work"!

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Competing against Luck von Clayton M. Christensen und Karen Dillon.

Anna-Katharina Alex

Anna-Katharina Alex: XING Insider für Online-Shopping, E-Commerce, IT Product

Folgen Sie Anna-Katharina Alex jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Move your ass and your mind will follow.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Anita Tillmann
  • Günther Krabbenhöft
  • Hagen Seidel

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Principles von Ray Dalio.

Frank Thelen

Frank Thelen: XING Insider für Startups, Tech, Innovation, Venture Capital

Folgen Sie Frank Thelen jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Es wird nie wieder einen besseren Zeitpunkt geben zu gründen. Jetzt kannst du sehr wenig verlieren, aber ganz viel gewinnen! Selbst wenn es nicht zum Erfolg führt, die Erfahrung und deine persönliche #StartupDNA behältst du für dein Leben.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Die hungrigen mit Wissen und Potential sind oftmals wertvollere Kontakte als C-Level oder bekannte Persönlichkeiten. Überlege dir: Wer kann mich wirklich voran bringen und was kann ich für ihn tun? Also result-driven-networking, keine Show, wen man alles kennt, aber dann doch nichts umsetzt.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Blockchain 2.0 von Julian Hosp und den hinteren Teil von #StartupDNA, den People Teil vorne muss keiner lesen.

Gesellschaft, Wirtschaft und Politik

Robert Franken

Robert Franken: XING Insider für Digital Transformation & Diversity

Folgen Sie Robert Franken jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Pass dich nicht zu sehr an, denn du brauchst deine Energie um dein Potenzial zu entfalten. Sei kritisch gegenüber jeglicher Normativität und versuche, die Systeme zu verstehen, die diese Normen setzen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Meine Branche ist ja eher vage. Ich könnte mir aber keine Timeline ohne den Input von Teresa Bücker, Elke Holst und Karla Paul vorstellen. Darüber hinaus gibt es aber natürlich zahlreiche weitere Impulsgeber*innen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Vielleicht kein Fachbuch, aber wir alle sollten "Men explain things to me" von Rebecca Solnit gelesen haben.

Dr. Katarzyna Mol-Wolf

Dr. Katarzyna Mol-Wolf: XING Insider für Empowerment, Diversity & Vereinbarkeit

Folgen Sie Dr. Katarzyna Mol-Wolf jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Folge mutig der eigenen Berufung und geh somit deinen eigenen Weg. Geh keine Kompromisse ein.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Verena Pausder (Fox & Sheep)
  • Franziska von Lewinski (fischerAppelt)
  • Sabine Heimbach (stellv. Regierungssprecherin a.D., jetzt Communication Counsel)

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ich gebe da die letzte Empfehlung eines Freundes weiter: Discover your true North von Bill George.

Kristine Lütke

Kristine Lütke: XING Insider für junge Wirtschaft & Mittelstand

Folgen Sie Kristine Lütke jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mutig sein, Dinge ausprobieren und dranbleiben. Ich habe eines gelernt: Auch wenn nicht alles nach Plan läuft, am nächsten Tag geht die Sonne trotzdem auf. Zudem ist es wahnsinnig wichtig, Netzwerke aufzubauen und diese auch zu nutzen. Gemeinsam ist die Stimme in der politischen Interessenvertretung einfach lauter.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Nick Atkins vom Pink Socks, der die Gesundheitsbranche revolutionieren will.
  • Claudia Große-Leege vom VdU, die sich für Unternehmerinnen stark macht. 
  • Und Florian Gloßner, Serienunternehmer aus Bonn, der mich nächstes Jahr als Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren beerben wird.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Die Mäuse-Strategie von Spencer Johnson. Das Buch erinnert daran, in schwierigen Zeiten nicht den Blick für das Wesentliche zu verlieren. Als Unternehmer muss man auf den ständigen Wandel gefasst sein.

Ron van het Hof

Ron van het Hof: XING Insider für Branchen-, Länder- & Kreditrisiken

Folgen Sie Ron van het Hof jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ich habe in der Schule ein Referat über Vasco da Gama gehalten und das hat mich für mein ganzes weiteres Leben geprägt. Reisen, neue Entdeckungen, Erfindergeist und andere Kulturen faszinieren mich seither und ich fühle mich auf Reisen zu Hause. Kommunikation ist bei all dem für mich der Schlüssel zum Erfolg, das wär mein Tipp. Das klingt jetzt so banal, aber tatsächlich ist das etwas, das jeder erfolgreiche Manager im Reisegepäck haben muss.

In der heutigen internationalen Arbeitswelt muss man mehrere (Fremd-)Sprachen sprechen, man muss aber vor allem auch die kulturelle Vielfalt und die Unterschiede zwischen einzelnen Kulturen kennen und verstehen. Wenn ich mit einem Asiaten, Amerikaner oder Franzosen spreche wie mit einem Deutschen, werde ich mir in den meisten Fällen die Zähne ausbeißen. Wenn ich aber weiß, wie mein Gegenüber tickt, dann kann ich darauf eingehen und die „richtige Sprache“ sprechen. Das erfordert natürlich auch Empathie – vor allem aber auch die Fähigkeit, zuzuhören und nicht immer nur zu senden.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Nur drei? Das wird schwierig. 

  • Paul Overmars (langjähriger Vorstandsvorsitzender von Achmea und Mitglied des Aufsichtsrats von Eureko und der Rabobank Nederland) und Jean-Philippe Thierry (heute Senior Advisor bei Rothschild, früher bei ACP und der Allianz) haben meine Karriere maßgeblich geprägt. 
  • Michael Diekmann hat mich zur Allianz geholt und Oliver Bäte führt den Konzern in die Zukunft. Für mich also definitiv wichtige Menschen, mit denen man sich in der Branche vernetzen sollte.

Ich finde aber, dass wir uns gerade auch mit Menschen vernetzen sollten, die nicht aus der eigenen Branche und nicht aus dem eigenen Land kommen, beispielsweise mit internationalen Größen aus Wirtschaft oder Politik. Von diesen Menschen bekommen wir oft ganz besondere Impulse, die besten Ideen für Innovationen, neue Perspektiven und Inspiration. Wenn ich zeitreisen könnte, würde ich mich deshalb gerne mit Martin Luther King vernetzen und mit Fußballlegende und -wissenschaftler Johan Cruyff. Beides für mich sehr inspirierende Persönlichkeiten, mit denen ich mich gern austauschen würde. Und ganz wichtig: Man sollte nie das Netzwerk der Familie vernachlässigen, denn das ist es, was jedem Menschen Bodenhaftung gibt.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ein Buch, das mich als Student wirklich geprägt hat ist „The Human Factor“ von Graham Greene. Es ist zwar eigentlich ein Spionagethriller, aber mit wesentlich tieferen Botschaften, die bis heute Gültigkeit haben. Der menschliche Faktor ist das wertvollste Gut von Unternehmen und ihren Bilanzen. Aber genau dieser Faktor ist unberechenbar. Die Botschaft ist also „sei bereit für das Unberechenbare“, denn selbst der beste Plan hat Fehler.

Ein Buch, das jeder Manager aktuell in seine Reisetasche stecken sollte, ist „The Subtle Art of Not Giving a F*ck“, von New York Times Bestseller Autor, Blogger und Internet-Unternehmer Mark Manson. Nimm dich selbst nicht so ernst ist hier die wichtigste Botschaft. Humor und Lachen sind wichtig, Spaß an dem, was man tut, Authentizität und Ehrlichkeit ebenfalls.

Prof. Dr. Thomas Jäger

Prof. Dr. Thomas Jäger: XING Insider für Internationale Politik & Außenpolitik

Folgen Sie Prof. Dr. Thomas Jäger jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Sei vorsichtig, wenn dir jemand anders einen Tipp gibt!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Sorry, ich mache mich doch nicht bei allen anderen unbeliebt. Wichtig sind alle.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Keine leichte und schon gar keine was-kann-ich-sofort-damit-anfangen-Lektüre, sondern ein Buch zum Nachdenken für alle Bereiche des Lebens: Carl von Clausewitz: Vom Kriege – in dem es um Krieg geht, aber dessen Einsichten sich auf viele andere Lebensbereiche übetragen lassen. Denn es ist ein Buch mit einer ganzheitlichen Analyse darüber, was Handeln zu bedenken hat.

Gesundheit und Soziales

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer: XING Insider für Gesundheit, Medizin & Prävention

Folgen Sie Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mein 18-jähriges Ich würde heutzutage unbedingt einen sozialen Beruf oder ein Handwerk mit Abschluss erlernen. Egal ob Krankenpfleger, Streetworker, Klempner, Verkäufer, Koch, Kaufmann oder Masseur. Egal ob er Abitur gemacht hat oder nicht. Praktisches Lernen an der Basis mit und von den Menschen unterschiedlicher Hierarchiestufen und Altersgruppen! Auch ein Auslandsjahr gehört für mich dazu. Nicht nur um Sprachen zu lernen, sondern auch um zu erfahren, wie man sich als „Ausländer“ fühlt und warum man sich dort an die Regeln einer anderen Kultur halten muss. Erst beides zusammen – Sprache und Verständnis für Andersdenkende bzw. Anderslebende – schafft auf diese Weise schon früh ein tiefes Gefühl von Solidarität, Geschwisterlichkeit, Respekt und Toleranz, das trägt! So habe ich es selbst schon als junger Mensch in Frankreich erfahren dürfen! Danach steht einem das Leben offen.

Selbstbewusst und selbstverantwortlich mit kritischer Reflektion können nach solcher Erfahrung Entscheidungen für die eigene Verwirklichung im Privatem genauso wie im Beruflichen getroffen werden. Die hierfür investierte Zeit ist kein Verlust. Im Gegenteil! Sie ist ein großer Gewinn für ihn selbst als auch für die Gesellschaft. Ein wichtiger Grundstein für gute Lebensqualität, für Kreativität, Inspiration und Produktivität sowie für ein individuelles und gemeinschaftliches Freiheitsgefühl.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Die medizinische Welt entwickelt sich kontinuierlich weiter. Ich halte es deshalb für wichtig, sich mit Vertretern einer jeden Generation zu vernetzen:

  • Axel Bedürftig, ein sehr geschätzter Kollege und Arzt alter Schule, Theologe und Verleger, ABW-Verlag, Berlin.
  • Mit Herrn Dr. Jens Baas, Vorstandvorsitzender der Techniker Krankenkasse, der auf eindrucksvolle Weise das klassische Geschäft einer Krankenkasse in die moderne, digitale Zukunft führt.
  • Ich freue mich außerdem, meinen Sohn Till Grönemeyer als Vertreter der jungen Generation zu nennen, der für modernes Unternehmertum und Innovationskraft in Digital Health und Medizintechnik steht.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Harrisons Innere Medizin, ABW-Verlag. Das Buch der Medizinbücher! Seit Jahrzehnten DAS wissenschaftliche Standardwerk in englischer und deutscher Sprache, das die meisten Fragen und Antworten zu den wesentlichen Krankheiten der Welt beantwortet!

Peter Vullinghs

Peter Vullinghs: XING Insider für digitale Gesundheitslösungen

Folgen Sie Peter Vullinghs jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Fordere dich immer wieder heraus und versuche, deinen Horizont zu erweitern. Sei gedanklich für alle Bereiche und Geschäftsmodelle offen und bereit dazu, dich zu verändern. Das wird dir helfen, in deiner Karriere weit zu kommen. Und denke daran: Die Welt steht dir offen – sammle Erfahrungen im Ausland!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Zum einen mit Bill Gates. Ich finde es bemerkenswert, wie er Microsoft aufgebaut und weiterentwickelt hat und ich schätze es sehr, wie er sich im Bereich der Philanthropie einsetzt. 
  • Zum anderen mit Jeff Bezos. Er ist ein großer Entrepreneur, der mit Amazon eines der mächtigsten und stetig expandierenden Unternehmen aufgebaut hat. 
  • Und natürlich mit Frans van Houten. Es ist beispielhaft, wie er die Transformation innerhalb von Philips vorangetrieben hat.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Meine Leseempfehlung ist Good to Great: Why Some Companies Make the Leap... And Others Don't von Jim Collins. Ich habe es gerne gelesen und viel daraus für mich mitgenommen.

Raul Krauthausen

Raul Krauthausen: XING Insider für Inklusion & Barrierefreiheit

Folgen Sie Raul Krauthausen jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Sei charmant gegenüber Älteren, aber respektlos. Will heißen: Bleibe immer höflich in der Sache, aber gib nicht zu viel auf Hierarchien oder die vermeintliche Weisheit der Älteren. Denn Alter sagt nicht unbedingt immer etwas über Kompetenz aus.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Theresia Degener
  • Roger Willemsen (leider schon verstorben)
  • Kübra Gümüsay

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

ReWork – die Anti-Bibel für Gründer von Jason Freid und David Heinemeier Hansson.

Dr. Johannes Wimmer

Dr. Johannes Wimmer: XING Insider für e-Health, Medizin & Gesundheitswesen

Folgen Sie Dr. Johannes Wimmer jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ich würde dem 18-jährigen Johannes sagen: "Geh noch mehr ins Ausland, als du es eh schon vorhast!". Ich war während meiner Ausbildung unter anderem in Australien, China und Südafrika und habe nur tolle und wichtige Erfahrungen gemacht. Das Arbeiten im Ausland erweitert den Horizont ungemein!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Mit meinem Geschäftspartner Philip O. Jones.
  • Mit Prof. Dr. Christoph Herborn, der Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken Gruppe ist.
  • Und mit Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ich empfehle das Lehrbuch "Marketing im Gesundheitsweisen", das ich gemeinsam mit David Matusiewicz und Frank Stratmann herausgebe. Darin werden alle wichtigen Entwicklungen und Besonderheiten des Healthcare-Marketings beschrieben. Das Buch erscheint bald im Springer Verlag.

Frank Stratmann

Frank Stratmann: XING Insider für Gesundheitsbeziehungen

Folgen Sie Frank Stratmann jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

„Bleib wie du bist während du dich änderst.“ Damit spiele ich an auf die Veränderungsbereitschaft, die ich auch jedem anderen wünsche, der sich in den nächsten Jahren um seine Karriere kümmern will.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

  • Da wäre zum einen Prof. Heinz Lohmann, dem viele als Gesundheitsunternehmer begegnen. Dabei war er einer der ersten, die auf unprätentiöse Art verstanden hat, warum das Internet das Gesundheitsgeschehen verändern wird. 
  • Außerdem mit meinem Freund Ansgar Jonietz und Mitgründer von washabich.de, der für mich für das Bonmot steht: Alle sagten, das geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste und es einfach machte. Natürlich wusste er und deshalb ist er vor einiger Zeit zurecht Manager des Jahres der Gesundheitswirtschaft geworden. 
  • Und als dritten und letzten würde ich immer empfehlen, den nächsten Menschen, der Dich beruflich in Frage stellt, ganz eng an Dich zu binden.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Wahrscheinlich ist meine Lektüre zu philosophisch, da ich als Flaneur ständig auf der Suche bin nach der nächsten Inspiration. Wenn es ein Buch ist, das mein Denken zu Beginn meines Eintritts in die Branche geprägt hat, dann ist es der volkswirtschaftliche Crash-Kurs von Erik Händeler. Sein Buch „Die Geschichte der Zukunft beginnt in der Vergangenheit“, dreht sich eigentlich um die Theorien des russischen Ökonoms Nikolai Kondratieff. Aber auf vielen Seite im Buch lässt sich erahnen, welche Bedeutung Gesundheit für unsere Gesellschaft hat.

Banken und Finanzen

Heinz-Roger Dohms

Heinz-Roger Dohms: XING Insider für die deutsche Banken- und Fintech-Branche

Folgen Sie Heinz-Roger Dohms jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Nur noch drei Jahre bis zum Abi. Zieh es durch!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Wenn ich das jetzt verrate, sind im Extremfall drei Leute ihren Job los.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Bundesbank, Monatsbericht September. Einfach ausdrucken und im Copy-Shop binden lassen.

Dr. Daniel Stelter

Dr. Daniel Stelter: XING Insider für Strategy Corporate Finance & Finanzkrisen

Folgen Sie Dr. Daniel Stelter jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-Jährigen Ich heute geben?

Geh ins Ausland! Es gibt keine bessere Erfahrung, als im Ausland zu leben und zu arbeiten. Es macht den Blick frei und man erkennt klarer, was gut ist in Deutschland und was nicht. Man lernt andere Kulturen und Arten des Unternehmertums kennen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Ich würde die Frage anders stellen, denn Vernetzen um des Vernetzens willen ist aus meiner Sicht nicht richtig. Vor allem neigt man dazu, auf die derzeit vermeintlich wichtigen Personen zu setzen. Dabei sind es ganz andere Menschen, die künftig eine Rolle spielen. Deshalb: Vernetzen Sie sich mit Menschen, die Sie persönlich kennengelernt haben UND die Sie als interessante Persönlichkeiten empfinden. Egal wie „nutzbringend” sie erscheinen mögen!

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Ich empfehle Manias, Panics, and Crashes – A History of Financial Crises von Charles P. Kindleberger und Robert Z. Aliber.

Dirk Müller

Dirk Müller: XING Insider für Börse, Wirtschaft & Finanzen

Folgen Sie Dirk Müller jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Mach das, für was du brennst und mach es mit Begeisterung. Sprich mit möglichst vielen Menschen darüber, denen du begegnest. Unter 10 wird einer sein, der dir weiterhilft oder dir den richtige Kontakt vermittelt. So ticken Menschen, das ist der wichtigste Schlüssel. Das Leben entscheidet sich in wenigen Augenblicken und die kann man nicht planen oder erlernen. In denen muss man einfach begeistert da sein.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Es gibt nicht die drei perfekten Netzwerkknoten. Es sind die vielen verschiedenen, die einem zu den unterschiedlichen Themen helfen können. Ein Netzwerk muss breit aufgestellt sein. Lieber 10 Spezialisten aus unterschiedlichen Gebieten als 5 noch so gute aus dem gleichen Segment. Der eine kann im Zweifel wieder weiterhelfen.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen ist ein wunderbares Einsteigerbuch für künftige Investoren. The grand Chessboard  von Zbigniew Brzezinski ist ein „must read“ um unsere geostrategische Welt zu verstehen, die großen Einfluss auf die Börsen hat. Praktischer Idealismus von Coudenhove-Kalergi ist notwendig um Europa zu verstehen.

Stefan Bielmeier

Stefan Bielmeier: XING Insider für Wirtschaft & Politik

Folgen Sie Stefan Bielmeier jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Vernetzung, Offenheit, Mut eine begründete Meinung zu vertreten und eine Chance zu nutzen sowie gute Umgangsformen.

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Meinungsstarke Menschen zu Themen, die interessieren. Wichtig ist, auch Meinungen zu lesen, die man nicht teilt. Das gibt Denkanstöße und vermeidet Echoräume.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Einzelne Fachbücher halte ich für nicht mehr zeitgerecht. Ich interessiere mich für Themen und hierzu informiere ich über unterschiedliche Quellen und Formate.bFür mich wichtige Themen waren: Die Auswirkungen der Digitalisierung und technologische Oligopole auf Wirtschaft und Gesellschaft. Auswirkungen von Migration und Demographie.

Melanie Schürmann

Melanie Schürmann: XING Insider für Börse & Finanzen

Folgen Sie Melanie Schürmann jetzt auf XING und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Welchen Karriere-Tipp würden Sie Ihrem 18-jährigen Ich heute geben?

Ziele nicht aus den Augen verlieren, hart arbeiten, nicht stillstehen, nie aufhören etwas dazulernen zu wollen – einen Beruf wählen, der einen erfüllt und Spaß macht. Nur dann ist man in seinem Job wirklich gut!

Mit welchen drei Menschen aus Ihrer Branche sollte man sich unbedingt vernetzen?

Wichtig ist eine Vernetzung in alle Ressorts: von Wirtschafts- und Finanzredakteuren sowie Journalisten, über Volkswirte und Analysten.

Welches Fachbuch empfehlen Sie uns?

Hier empfehle ich einen jungen Klassiker: The Snowball: Warren Buffett and the Business of Life von Alice Schroeder.

Die erfolgreichsten Klartext-Autoren 2018

Fünf Klartext-Autoren haben die XING Mitglieder mit ihren Beiträgen in diesem Jahr besonders begeistert und waren Auslöser für engagierte Debatten.

Veronica Ferres, Schauspielerin

Debatte: Helikopter-Eltern: Wie viel Vorsicht tut unseren Kindern gut?

Alle Eltern sollten einen Führerschein in Erziehung machen

Tim Mälzer, Fernsehkoch & Kochbuchautor

Debatte: Schnitzel, Burger, Wurst: Essen wir zu viel Fleisch?

Hört endlich auf, andere belehren zu wollen!

Richard David Precht, Philosoph, Publizist und Autor

Debatte: Geld für alle: Brauchen wir ein Grundeinkommen?

Warum ich mich für das Grundeinkommen einsetze

Peter-Martin Cox, Geschäftsführer, Gewerkschaft NGG Rhein-Main

Debatte: „Du, Chef“ – Was bringt die neue Duz-Kultur?

Das „Du“ darf nicht in distanzloser Kumpanei enden

Jennie Gallagher, Human Resources Director, L’Oréal Deutschland GmbH

Debatte: Vertrauen in der Arbeitswelt – Mehr Schein als Sein?

Warum wir auf Zeiterfassung für alle setzen

Die besten Fachverlage 2018

Mehr als 550 Fachmedien publizieren ihre Inhalte regelmäßig auf XING. Fast 2 Millionen XING Mitglieder folgen dem Nachrichten-Stream der Publisher.

Gewinner in der Kategorie Best Newcomer:

FussballWirtschaft

Gewinner in der Kategorie Best General Management:

WirtschaftsWoche

Gewinner in der Kategorie Best General Interest:

WELT

Gewinner in der Kategorie Best General Interest überregional:

Neue Zürcher Zeitung

Gewinner in der Kategorie Best News Plus:

Harvard Business Manager

Gewinner in der Kategorie Best Special Interest:

HORIZONT

XING Insider
XING Insider

Ausgewählte Texte der XING Insider

Hier stellt Ihnen das XING News-Team ausgewählte Texte der XING Insider vor. Exklusiv auf XING teilen Insider ihr Know-how und ihre ganz persönlichen Einsichten mit Ihnen. Bleiben Sie informiert und folgen Sie jetzt Ihren Favoriten.