Probleme beim Einloggen

Hamburg Airport

Über uns

Hamburg Airport – Tor zur Welt und Erlebnislandschaft
120 Ziele, kurze Wege bis zum Abflug und Marktplatz für Passagiere

Hamburg Airport zählt jährlich mehr als 16,2 Millionen Fluggäste. Rund 160.650 Starts und Landungen finden hier pro Jahr statt. Die Passagiere können aus einem weit verzweigten Streckennetz wählen: 130 nationale und internationale Ziele fliegen die über 60 Airlines ab Hamburg an. Rund 15.000 Beschäftigte sind in fast 250 Firmen auf dem Flughafen-Gelände tätig (allein beim Flughafen: 1.841). Gesellschafter des teilprivatisierten Flughafens sind die Freie und Hansestadt Hamburg mit 51 Prozent sowie AviAlliance GmbH mit 49 Prozent.

Ob Bekleidung oder Souvenirs, ob Buch oder Zeitschrift – in den rund 50 Geschäften am Hamburger Flughafen ist eine breite Palette an Dienstleistungen und Einkaufsangeboten zu finden. Mit ca. 30 Reisebüros und Last-Minute-Countern hält Hamburg Airport auf dem Reisemarkt eine Spitzenstellung. Die Geschäfte, Reisebüros, Apotheke und Banken haben an sieben Tagen in der Woche von morgens bis abends geöffnet. Die zahlreichen Restaurants, Snackbars und Cafés gewinnen am Flughafen eine eigene Atmosphäre. Überall bietet sich Gelegenheit für einen kleinen Imbiss oder ausgezeichnete Speisen. Nicht nur Passagiere, sondern auch Besucher sind am Hamburg Airport willkommene Gäste. Das Geschehen auf dem Vorfeld kann von einer der drei Aussichtsterrassen mit Spannung verfolgt werden. Eine weltweit einmalige Modellschau simuliert den Flugbetrieb auf dem Flughafen. Das Modell im Maßstab 1:500 wurde extra 1956 für die Weltausstellungen in Wien und Casablanca gebaut. Über 8.000 Leuchtdioden illuminieren das Flughafengebäude, Rollwege und die Häuser in der Nachbarschaft. Vorfeld-Rundfahrten ergänzen das Angebot der Erlebnislandschaft Flughafen.

Der Neue Hamburg Airport: Schnell. Schön. Modern.
Ende 2008 hat Hamburg Airport das größte Ausbauprogramm seiner Geschichte abgeschlossen. Insgesamt wurden rund 350 Millionen Euro investiert – das entspricht einer Million Euro pro Woche. Elegante, lichtdurchflutete Terminals, mehr Parkplätze sowie die neue Airport Plaza und der S-Bahn-Anschluss sind nur einige Highlights, die Hamburg Airport zu einem der modernsten Flughäfen Europas machen.
Zwischen den beiden Abfertigungsgebäuden hat Hamburg Airport im Dezember 2008 die Airport Plaza in Betrieb genommen, eine großzügige Shopping- und Gastronomiemeile für Fluggäste. Auf 7.000 Quadratmetern bietet der neue Marktplatz einen attraktiven Mix aus Geschäften, Restaurants, Cafés und Bars, die mehrheitlich Passagieren vorbehalten sind. Ebenfalls seit Dezember 2008 fährt die S-Bahn der Linie S1 vom Hauptbahnhof zum Flughafen in 25 Minuten. Die S-Bahn verbindet die City und ihren Airport in der Hauptverkehrszeit im 10-Minuten-Takt.

Europas Metropolen nonstop
Hamburg Airport ist der größte internationale Flughafen in Deutschlands Norden, insgesamt fünftgrößter Flughafen in Deutschland. Mit den Regionen Hamburg, Schleswig-Holstein sowie Teilen Niedersachsens, Mecklenburg-Vorpommerns und Dänemarks verfügt Hamburg Airport über ein großes Einzugsgebiet, dessen Passagierpotential für alle Fluggesellschaften sehr interessant ist. Der Flughafen Hamburg rüstet sich für alle Herausforderungen im Flugverkehr der Zukunft: mit einer modernen Infrastruktur, die von allen Fluggesellschaften in gleicher Weise in Anspruch genommen werden kann, und mit einer flexiblen Preisstruktur, die Differenzierungen ermöglicht.

Die umfassende Anbindung Norddeutschlands an europäische Kernregionen und Kernstädte ist die große Stärke von Hamburg Airport. Das Spektrum an Flugzielen ist vielfältig. Sowohl für Geschäfts- als auch Privatreisende bietet der Flughafen eine große Anzahl an attraktiven Direktverbindungen. Tägliche Flüge nach Amsterdam, Barcelona, Brüssel, Budapest, Lissabon, London, Madrid, Paris, Rom, Stockholm, Wien, Zürich und vielen weiteren Metropolen vernetzen die Hansestadt mit den wichtigsten Städten Europas. Flüge nach Nord- und Osteuropa bilden einen besonderen Schwerpunkt im Flugangebot: Ab Hamburg sind Direktverbindungen unter anderem nach Budapest, Helsinki, Kiew, Kopenhagen, Krakau, Moskau, Oslo, Prag, Riga, Stockholm und Warschau im Angebot.

Erfolgreiche Langstrecken
United Airlines fliegt nonstop nach New York/Newark. Die Maschinen vom Typ Boeing 767-300 starten täglich um 9.00 Uhr in Hamburg und um 17.40 Uhr in New York. Vom United-Drehkreuz in Newark können Hamburger Fluggäste zudem schnell und bequem zu rund 200 Direktverbindungen nach ganz Nord-, Süd- und Mittelamerika umsteigen. Wer lieber in die östliche Hemisphäre reisen möchte, kommt mit Emirates zweimal täglich von Hamburg nach Dubai. Von dort aus bietet die mehrfach ausgezeichnete Airline Verbindungen in über 60 Länder der Welt. Allein im asiatischen Raum können Hamburger Passagiere über 20 Ziele mit einem kurzen Zwischenstopp in Dubai bequem erreichen.

Umweltschutz ist Chefsache am Hamburg Airport
Für einen Stadtflughafen ist Umweltschutz ein wichtiges Thema. Das Umweltschutz-programm von Hamburg Airport – mit Themen wie Abwasserbehandlung, Landschaftspflege oder Lärmschutzfenster für Anwohner – ist vorbildlich und hat dem Flughafen als erstem sowohl das TÜV-Umweltzertifikat als auch das EU-Öko-Audit eingebracht. Im Jahr 2014 hat Hamburg Airport bereits zum sechsten Mal das EMAS-Zertifikat (EMAS = Eco Management and Audit Scheme) für sein vorbildliches Umweltmanagementsystem erhalten. Dazu hat der unabhängige Umweltgutachter Bernd Eisfeld die Aktivitäten des Flughafens nach internationalen Richtlinien in einem umfassenden Audit überprüft.

Impressum: http://www.hamburg-airport.de/de/impressum.html

Mehr