Problems logging in
XING Insider

XING Insider

Ausgewählte Texte der XING Insider

Das sind die 25 XING Top Minds 2019

Sie erweitern unsere Perspektive auf die (Arbeits-)Welt, geben konkrete Tipps für den Berufsalltag und regen Debatten zur Zukunft unserer Werte- und Wohlstandsgemeinschaft an: XING zeichnet 2019 zum zweiten Mal seine besten Autorinnen und Autoren aus. 25 Insider küren wir heute zu den XING Top Minds 2019. Sie haben mit ihren Beiträgen, Videos oder Meinungsartikeln die relevantesten Diskussionen unter den 17 Millionen XING Mitgliedern angestoßen.

Für unsere jährliche Bestenliste haben wir technologische wie menschliche Auswahlkriterien herangezogen: Unser Daten-Team hat Reichweite, Interaktion mit Artikeln, Entwicklung der Followerzahlen und die Anzahl der Veröffentlichungen ausgewertet. Unsere Redaktion hat den Qualitäts-check gemacht: Welche Beiträge haben 2019 den Blick auf besonders relevante Themen gerichtet, weisen den Weg in eine bessere Arbeitswelt? Herausgekommen sind 25 herausragende Autorinnen und Autoren, denen Sie auf XING folgen sollten

Etwa Lasse Rheingans. Der Digitalberater aus Bielefeld hat mit seiner Idee des Fünf-Stunden-Arbeitstags an den Grundfesten der tradierten Arbeitswelt gerüttelt – und damit 2019 weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. 

Oder die ehemalige Biathletin und Olympiasiegerin Magdalena Neuner: Sie hat ihre Karriere auf dem Höhepunkt beendet. Neuners Beiträge darüber, warum Gesundheit gerade in Zeiten schnellen Wandels mehr wert ist als Erfolg, haben die XING Community besonders bewegt. Es geht schließlich darum, die eigenen Grenzen zu akzeptieren – nicht sie zu überwinden. 

Bernd Slaghuis gibt immer guten Rat für den Joballtag: Auf der Suche nach einem neuen Posten? Kurz vor dem Jahresgespräch? Er hat immer Tipps, die man gleich am nächsten Tag umsetzen kann. 

Investor Frank Thelen hält uns gern den Spiegel vor, wenn mal wieder die "German Angst" überhandnimmt: Warum niemand mehr über Flugtaxis lachen sollte, wenn wir als Wirtschaftsstandort den Anschluss an die Zukunft nicht verpassen wollen, lesen Sie hier. 

Die Beiträge von Petra Rohner, Expertin für die Generation 50 plus lösen immer Diskussionen aus: Warum New Work für Frauen und ältere Arbeitnehmer zur Falle werden kann, ist 2019 einer ihrer erfolgreichsten.

Die 25 XING Top Minds 2019 für Deutschland, Österreich und die Schweiz 

Magdalena Neuner, Olympiasiegerin und ehemalige Biathletin

Insider für mentale Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, Sport

Topartikel : Magdalena Neuner über Achtsamkeit und Druck: "Ich musste lernen, meine Grenzen zu akzeptieren"

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Meine größte Herausforderung war, meine Familie, Hausbau, Haushalt und meine Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, Prioritäten zu setzen und auch Entscheidungen zu treffen, die für andere nicht immer gleich nachvollziehbar sind. Ich bin froh, dass ich Menschen um mich herum habe, die mich sehr unterstützen und bestärkt haben, meinen Weg zu gehen. Es ist eben auch wichtig, einmal Nein zu sagen und das bedarf ein bisschen Übung.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Für mich bedeutet es, dass ich mir mehr Freiräume nehme und Prioritäten setze. Im vergangenen Jahr habe ich die Entscheidung getroffen, mich auf die wichtigen Dinge in meinem Leben zu konzentrieren, um mehr Energie zu haben und eine bessere Qualität anbieten zu können. Dafür musste ich mich von den anderen Dingen trennen, die nicht mehr zu mir gepasst haben. Es ist wichtig, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Familie zu finden, um am Ende auch voll leistungsfähig zu sein.

Magdalena Neuner jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Frank Thelen, Unternehmer

Insider für Technologie, Start-ups, Venturecapital

Topartikel: Räumen wir mit den Vorurteilen über E-Autos auf!

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Ich habe mich 2019, leider viel zu spät, erstmals wirklich tiefgreifend mit unserem Klima beschäftigt und realisiert, wie bedrohlich die Lage ist. Die größte Aufgabe (nicht nur für mich, sondern für uns alle) ist es, eine Lösung zu finden, diese wahrscheinliche Katastrophe zu verhindern. Bisher haben wir diese Herausforderung, wie wir alle wissen, leider noch nicht gemeistert, aber ich habe für mich persönlich den ersten Schritt getan, indem ich mich entschieden habe, aus der "Höhle der Löwen" auszusteigen und mich zukünftig nur noch auf die Finanzierung von Tech-Start-ups zu fokussieren, die mit ihren Entwicklungen einen positiven Impact leisten. Denn ich bin überzeugt, dass Technologie unsere einzige Chance ist, diesen Planeten zu retten. Natürlich gehe ich die Herausforderung auch persönlich an, versuche weniger zu fliegen, kompensiere alle Flüge, esse weniger Fleisch und habe einiges umgestellt. Es ist aber sowohl für die Welt, als auch für mich noch ein langer Weg.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Neues Arbeiten bedeutet für mich, die Möglichkeiten moderner Software und Hardware zu nutzen. Ob es Voicecommands oder Cloudsoftware wie Pitch ist, jede Sekunde zählt, wenn man Dinge hundertmal täglich macht. Ich habe meine Videokonferenzen mit idealer Hardware und Internetanbindung optimiert und versuche, hierdurch weniger zu reisen. Podcasts, Ted-Talks und weitere neue Wege, zu lernen, halten mich bei Blockchain, Quantencomputer & Co auf dem Laufenden.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Frank Thelen jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Anja Förster, Autorin und Gründerin, Rebels at Work

Insider für Innovation, Führung, Querdenken

Topartikel: Wie ein einziges Wort dein Leben verändern kann

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Noch konsequenter mein Ding zu machen. Was mir sehr dabei geholfen hat, ist die Haltung, dass die Erwartungen anderer die Erwartungen anderer sind – und die kann ich erfüllen, muss ich aber nicht.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Wenn Arbeit nicht mehr dem festen Takt von "nine to five“ folgt, sondern sehr viel entgrenzter ist, dann erfordert das die Fähigkeit zum bewussten Nein. Denn wenn es keine vorgegebenen und klaren zeitlichen, örtlichen und sonstigen Grenzen mehr gibt, muss jeder Einzelne die Grenzen situativ angemessen für sich selbst ziehen. Das ist sehr gewöhnungsbedürftig für diejenigen, die sich bisher prima damit arrangiert hatten, dass die Grenzziehung und das damit verbundene Nein stets von anderen kam.

Anja Förster jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Bernd Slaghuis, Karriere- und Führungscoach

Insider für Karriere, Neuorientierung, Bewerbung, gesunde Führung

Topartikel: Tschüss, Chef! 10 Fragen, die Sie vor einer Kündigung mit "JA" beantworten sollten

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Es gab für mich nicht diese eine größte Herausforderung, sondern viele kleine und mittlere Hürden, die mich manchmal etwas ausgebremst, oftmals jedoch auch besonders motiviert haben. Es gab Zeiten 2019, in denen ich zugunsten meiner Gesundheit bewusst einen Gang runtergeschaltet habe und andere Zeiten, in denen ich mit viel Energie Neues ausprobiert habe. Ich bin ja der Meinung, es geht gar nicht darum, Herausforderungen als Kraftakt zu überwinden, sondern sie zu erkennen und individuelle Entscheidungen zu treffen – und ich denke, das ist mir 2019 ganz gut gelungen.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Freiheit, Sinn und Freude bei der Arbeit sind meine wichtigsten Werte im Beruf. Neues Arbeiten bedeutet, die Selbstverantwortung dafür zu übernehmen, dass diese Werte überwiegend erfüllt sind. Konkret heißt dies etwa, dass ich mir regelmäßig einen Tag im Kalender „frei“ blocke, an dem ich keine Termine für Coachings annehme. Dies zahlt auf Freiheit ein, auch wenn ich oft an diesen Tagen Beiträge für meinen Blog oder die Artikel hier auf XING schreibe. Neues Arbeiten bedeutet für mich, meine Arbeit so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten, um das zu tun, was mir wirklich wichtig ist und so zu arbeiten, wie es meinen Stärken und meiner Persönlichkeit entspricht. Dies hat für mich übrigens nichts mit der Frage von angestellt oder selbstständig zu tun.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Bernd Slaghuis jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Ragnhild Struss, Inhaberin, Struss & Claussen Personal Development

Insider für Karriere, Studium, Persönlichkeit

Topartikel: Das haben Dreier-Abiturienten den Einser-Überfliegern voraus

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Im Juni ist mein Start-up Toni Knows – eine Online-Studienberatung – live gegangen. Meine Co-Gründerin Christine Mahrenholz und ich haben zwei Jahre lang darauf hingearbeitet. Wir haben viel Herzblut in das Projekt gesteckt und waren entsprechend aufgeregt und gespannt, ob es gut anlaufen würde. Wie immer beim Gründen gilt die Devise: Dranbleiben und sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Mit Geduld und richtiger Reaktion auf Feedback haben wir es geschafft, und das Start-up hat sich mittlerweile etabliert.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

New Work bedeutet im Kern, einem Job nachzugehen, der wirklich kongruent mit der eigenen Persönlichkeit ist. Ich habe das Glück, eine solche Arbeit für mich gefunden zu haben: Ich liebe, was ich tue, und mein Beruf ist gleichzeitig meine Berufung. Besonders schön finde ich, andere auf ihrer Suche nach ihrem beruflichen "heiligen Gral" unterstützen zu können.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Ragnhild Struss jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Lasse Rheingans, Geschäftsführer, Digital Enabler

Insider für New Work, Kulturwandel und Innovation

Topartikel: 25-Stunden-Woche: Heilsbringer oder Old Work?

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Den Kunden und darüber hinaus vielen weiteren Menschen klar zu machen, dass es bei unserem Fünf-Stunden-Tag eigentlich gar nicht um die Zeit der Arbeit geht, sondern darum, das richtige Umfeld zu schaffen. Wie gehen wir miteinander um, was für "Skills", welche Kultur und welche Tools brauchen wir eigentlich, um in dem besten Umfeld und Maße den besten Job unseres Lebens machen zu können? Wenn das alles passt, kann ein Fünf-Stunden Tag ein richtiges, sinnvolles Outcome sein – nicht andersherum.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Fokus auf individuelles Arbeiten, bei dem die Talente und Interessen genutzt werden, um sinnstiftend Arbeit leisten zu können.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Lasse Rheingans jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Antonia Götsch, Führungscoach und scheidende Chefredakteurin, Impulse

Insider für Mitarbeiterführung, Selbstmanagement, Mittelstand

Topartikel: Dieser einfache Trick bringt Ihre Mitarbeiter zum Mitdenken

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Nach zehn Jahren habe ich mich 2019 entschieden, "Impulse" zu verlassen, um etwas Neues anzugehen. Ich spürte ganz deutlich: Es ist Zeit für eine Veränderung. Ich will mich durch neue Herausforderungen, Menschen und Themen weiterentwickeln. Ich kündigte, ohne die nächsten Schritte bereits fixiert zu haben – und befreite mich damit von einem Druck, der mich belastete. Ich war immer eine Überzeugungstäterin. Weiterzumachen in dem Wissen, dass ich nicht mehr mit ganzem Herzen dabei bin, passt nicht zu mir und zu dem Respekt, den ich für meine Kolleginnen und Kollegen empfinde. Die Kündigung auszusprechen war nicht leicht. Wie sage ich es meinem Chef? Wie reagieren meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Ich spürte erst später an Verspannungen im Nacken, wie sehr mich diese Fragen beschäftigt hatten. Inzwischen kann ich sagen: noch viel besser als erwartet. Ich spürte sehr viel Wertschätzung, Wärme und Offenheit.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ob meine Kollegen und Kolleginnen ihre Texte in der Badewanne oder im Büro schreiben, war mir immer ziemlich egal – Hauptsache die Leistung stimmt. Wir arbeiten als kleines Team derzeit an fünf Standorten. Das liegt daran, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus persönlichen Gründen umgezogen sind, wir sie aber auf keinen Fall verlieren wollten. Ganz einfach weil sie einen fantastischen Job machen. Wir stehen über Telefon und Chat regelmäßig in Kontakt, auch für alle anderen ist Homeoffice fast immer möglich. Unsere Teamtermine sind auf zwei Tage die Wochen konzentriert, hier kommen alle zusammen.

Für mich bedeutet neues Arbeiten im Alltag auch, zuzuhören und auszuhandeln: Unsere Volontärin wollte ihre erste Stelle zum Beispiel in Teilzeit (60 Prozent) anfangen, wir hatten uns 100 Prozent vorgestellt. "Das hätte ich mich aber früher nicht getraut", war mein erster Gedanke und ich musste über mich selbst lachen. Wie oft habe ich diesen Satz von Eltern und Großeltern gehört. Als Führungskraft empfinde ich es als meine Aufgabe, individuelle Interessen und Bedürfnisse des Teams auszubalancieren. Klarheit, so scheint mir, ist dafür wichtiger denn je. Ich versuche, den Menschen in meinem Team neugierig und mit echtem Interesse zu begegnen und ihnen Spielraum zu geben. Zugleich nicke ich nicht jeden Wunsch ab, sondern bin mir meiner eigenen Grenzen sehr bewusst und dass es manchmal zu meiner Rolle gehört, Nein zu sagen.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Antonia Götsch jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Peter Kreuz, Autor und Gründer, Rebels at Work

Insider für Querdenken, Vordenken, Andersdenken

Topartikel: Die Lehre der zwei Kalender

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Meine größte Herausforderung war es, unsere Initiative "Rebels at Work" in mehreren Ländern gleichzeitig zum Laufen zu bringen. Dank unserer Unterstützer in den Unternehmen hat sich das als einfacher herausgestellt als gedacht. Mein Learning: Wir sollten sehr viel mehr unserer Zeit darin investieren, uns eine gute Basis von Verbündeten aufzubauen und diese zu pflegen.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

1. Unsere Neugierde pflegen. 2. Unsere Kreativität wiederbeleben. 3. Entschiedenheit und Neinsagen praktizieren.

Peter Kreuz jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Lena Wittneben, Systemische Coachin und Podcasterin

Insider für Potenzialentfaltung, Persönlichkeitsentwicklung

Topartikel: 4 fixe Tipps gegen Aufschieberitis

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Es gab nicht die eine Herausforderung in diesem Jahr – vielmehr die allgegenwärtige Aufgabe, bei aller Begeisterung, Freude und Power, die ich in die unterschiedlichsten Projekte gesteckt habe, nicht den "Metafokus" zu verlieren und für echte Pausen und Gleichgewicht zu sorgen. Stichwort Wasser predigen und Wein trinken.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Die meiste Zeit flexibel zu agieren, fernab von Räumlichkeiten und festen Zeitpunkten.

Parallele "Mosaikkarrieren" zu gestalten und zu leben, die letztlich jedoch immer auf dasselbe "Wozu" einzahlen.

Getreu meinem "Arbeitszeit ist Lebenszeit"-Motto größtenteils Kraft, Fokus und Zeit mit den Dingen und Tätigkeiten zu verbringen, die ich als sinnstiftend empfinde.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Lena Wittneben jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Nico Rose, Professor für Wirtschaftspsychologie (ISM)

Insider für positive Psychologie

Topartikel: Sie wollen mehr Gehalt verhandeln? Dieser simple Trick hilft nachweislich

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Ich habe Ende 2018 meinen Job als Vice President bei Bertelsmann gekündigt und bin im April 2019 an der International School of Management eingestiegen. So ein Jobwechsel ist per se eine große Herausforderung.

Noch wichtiger waren aber die drei Monate dazwischen: Von Anfang Januar bis Ende März habe ich mein 380 Seiten starkes Buch "Arbeit besser machen" heruntergeschrieben. Wenn man die sonstigen Verpflichtungen herausrechnet, dann hatte ich ungefähr 60 Tage Zeit – das ist schon eine hohe Schlagzahl. Geholfen hat mir das, was man im Englischen "Goal Shielding" nennt: Es geht darum, den mentalen wie auch den physischen Rahmen so zu gestalten, dass einen die Verlockungen des (arbeitsfreien) Lebens nicht zu sehr aus der Bahn werfen. Ich komme zeitweise mit wenig Schlaf aus – das hat sicherlich auch geholfen.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Vor allem: Loslassen, immer mehr vertrauen, anderen Personen oder auch dem eigenen Netzwerk. Das habe ich früher mit meinem Team bei Bertelsmann bestmöglich versucht, es galt aber genauso gut für den Entstehungsprozess des Buches. Ich habe viel wertvollen Input von KollegInnen erhalten, der Lektor und der Produktmanager haben ebenfalls Großartiges geleistet. Wenn man das alles selbst machen will und nicht auf die Expertise von anderen Menschen vertraut, wird man unter den eigenen Möglichkeiten bleiben.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Nico Rose jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Petra Rohner, Dozentin und Geschäftsführerin, PR Consulting GmbH

Insider für Networking, Frauen in Business, 50 plus

Topartikel: Frauen und New Work: das Homeoffice als Karrierefalle

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Seit drei Jahren hatte ich den Vorsatz, meine Erfahrungen in einem Buch zusammenzufassen. 2019 habe ich alle Ausreden für sein Nichterscheinen infrage gestellt. Das Ergebnis: 2020 wird das Buch "Einflussreich Netzwerken" auf den Markt kommen.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Flexibles und mobiles Arbeiten war schon immer ein Bestandteil meiner Tätigkeit. Was ich immer stärker als Herausforderung sehe, ist die Nutzung der neuen Werkzeuge und Tools, die effizientes Arbeiten ermöglichen sollen.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Petra Rohner jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Michael Kroker, Redakteur, "Wirtschaftswoche"

Insider für Internet und Technologie

Topartikel: Model X, Gigafactory & mehr: 10 interessante Zahlen und Fakten über Tesla und Elon Musk

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Als Journalist gibt’s nicht die eine Herausforderung, sondern es geht eigentlich stets darum, neue Themen zu identifizieren und diese spannend und im Sinne des Lesers zu erzählen. Neben inhaltlichen Herausforderungen gilt es zudem, schnell zu sein, denn die Konkurrenz schläft nicht – vor allem nicht bei allen Themen rund um Tech, IT und Digitalisierung. Das ist für mich aber mehr Ansporn als Herausforderung.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Für mich bedeutet dies, intensiv an verschiedenen Dingen parallel zu arbeiten, plattformübergreifend off- wie online präsent zu sein und auf diversen Kanälen wie XING, LinkedIn und anderen sozialen Netzwerken zu kommunizieren. Social Media ist für mich seit vielen Jahren aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken – sei es als Recherche- und Nachrichtentool, sei es als Publishingplattform.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Michael Kroker jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Vera Strauch, Gründerin, Female Leadership Academy

Insider für Female Leadership, Selbstmanagement, Empowerment

Topartikel: Erkenne und stärke deinen Selbstwert

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Der Umgang mit schnellem Wachstum. Es ist ein großes Privileg, dass für uns 2019 als Team so viel passiert ist. Gleichzeitig merke ich, wie tief bei mir zum Teil noch der diffuse Wunsch sitzt, es allen recht zu machen. Bei sehr vielen der Ideen, Möglichkeiten und Anfragen mit Klarheit und Leichtigkeit immer wieder den Fokus auf die Themen auszurichten, die für meine Vision wirklich wichtig sind – das hat für mich 2019 eine zentrale Rolle gespielt.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ich bin überzeugt: Wir müssen das System ändern und nicht versuchen, Menschen an eine veraltete Arbeitswelt anzupassen. Im Alltag bedeutet das für mich, immer wieder mit Mut, Offenheit und auch viel Disziplin mich selbst und meine Überzeugungen zu hinterfragen. Ich ertappe mich regelmäßig dabei, wie ich aus einem Automatismus heraus der Logik eines veralteten Systems folge. Neues Arbeiten bedeutet für mich im Alltag deshalb, immer wieder zu reflektieren und mich auf Ideen einzulassen, die im ersten Moment vielleicht nicht vollkommen meiner Überzeugung entsprechen. Auf Augenhöhe zusammenzukommen und in der Tiefe das (innerliche und äußerliche) "Das haben wir schon immer so gemacht" zu hinterfragen.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Vera Strauch jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Guido Bosbach, Mangagementcoach

Insider für Management, Führung, Transformation

Topartikel: 5 Fokuspunkte zeitgemäßer Führung (und wie sie jeder für sich nutzen kann)

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Die größte Herausforderung war auch 2019 wieder, bei der zunehmenden Vielfalt und Komplexität in meinem Thema "Zeitgemäße Zusammenarbeit" mit den weltweiten Entwicklungen und Erkenntnissen Schritt zu halten, um diese schnell und verständlich in meine Arbeit einfließen lassen zu können. Die einzige Chance, hier up to date zu bleiben, ist, intensiv alle Informationskanäle zu nutzen. Also den Austausch in Social Media, Podcasts, Konferenzen und natürlich das persönliche Gespräch mit Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen. Das ist zeitintensiv, aber alternativlos, um alle Themen zu verstehen und verständlich weitergeben zu können.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ich bin im Kontext meiner eigenen Arbeit ja schon da: Ich arbeite in wechselnden Teams, an unterschiedlichen Projekten, mit unterschiedlichen Aufgaben und Rollen, das Ganze möglichst viel von zu Hause (mit Webkonferenzen und Collaborationtools). Ich versuche mich täglich in der Selbstreflexion, suche mir ständig neue Lernaufgaben und fordere und fördere andere dabei, für sich den Weg zu mehr (Selbst-)Reflexion zu finden.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Guido Bosbach jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Joana Breidenbach, Gründerin, betterplace.org

Insider für New Work, Innovation, Transformation

Topartikel: Innovation braucht innere Transformation

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Mich hat die Erderwärmung in diesem Jahr richtig eingeholt und ich finde es sehr herausfordernd, mich wirklich emotional und intellektuell auf die Bedrohung einzulassen. Deshalb habe ich die Herausforderung auch nicht überwunden. Was ich mache, ist: meine eigene Ratlosigkeit und Angst mehr auszuhalten, mit mehr Menschen darüber zu sprechen, mein eigenes Verhalten (Fliegen, Fleisch) zu verändern und mich, wo immer es geht, für neue Wirtschaftspraktiken und ein neues Mindset einzusetzen.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Natürlich "Inner Work" – die Kompetenzen zu schärfen und zu praktizieren, die das Arbeiten in komplexen Umgebungen erst möglich macht: Selbstreflexion, Multiperspektivität und Intuition.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Joana Breidenbach jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Frank Rechsteiner, Executive Recruiting Coach

Insider für E-Recruiting, Employer-Branding

Topartikel: Warum bald Unternehmen zum Vorstellungsgespräch kommen

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Ich habe gelernt, dass man manchmal das Tempo rausnehmen muss. Zu akzeptieren und zu respektieren, dass Unternehmen in ihrer Personalgewinnung an einer anderen Stelle stehen, als sie gerne wären. Dafür gehe ich auf den aktuellen Stand ein und schließe in meinen Workshops (on- und offline) dieses Delta gemeinsam mit meinen Kunden.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Wir arbeiten seit Jahren orts- und zeitunabhängig im Team. Diese gewonnene Flexibilität kommt unseren Kunden direkt zugute.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Frank Rechsteiner jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Svenja Hofert, Geschäftsführerin, Teamworks

Insider für Mindset, Arbeit der Zukunft, Transformation und Psychologie

Topartikel: Achtung, Gift: Wie Sie toxische Mitarbeiter erkennen

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Meine und unsere größte Herausforderung ist das in Handlung zu übersetzen, was die Klimakrise in mir ausgelöst hat. Ich war – wie wohl die meisten Menschen – auch eine Meisterin im Verdrängen. Aber so langsam wache auch ich auf. Es stimmt, was eine Studie ergeben hat: Wenn jemand etwas bewirken kann, dann unsere Kinder. Deshalb spielt mein Sohn eine entscheidende Rolle beim "Aufwachen". Bei Teamworks haben wir dieses Jahr unter anderem für One Earth One Ocean gespendet. Das ist nur ein winziger Tropfen, ich weiß. Die viel größere Herausforderung ist, eigene Gewohnheiten zu brechen. Eines meiner zentralen Themen ist die "Psychologie der Veränderung". Welchen komplexen Einflüssen diese unterliegt, erfahre ich an diesem Thema bei mir selbst. Veränderung ist vor allem nämlich auch ein Verzicht. Veränderung bedeutet auch, genau hinzuschauen, woran ich festhalte und warum.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ich bin seit 20 Jahren selbstständig und habe schon früh ziemlich "neu" gearbeitet, deshalb gebe ich mal eine vielleicht ungewöhnliche Antwort: Neues Arbeiten bedeutet für mich ganz konkret, das alte Arbeiten mit den traditionellen Strukturen anzunehmen und zu integrieren. Wir leiten ein Unternehmen mit einigen Mitarbeitern, die mich und meinen Geschäftsführerkollegen auch vor Ort brauchen. Ich bin aber gewöhnt, eben nicht vor Ort zu sein. Termine abstimmen? Das ist neu für mich. Gemeinsame Kalender? Ebenso. Dagegen habe ich mich lange mit Haut und Haaren gesträubt. Das Learning ist: Es geht immer um die Verbindung von Neu und Alt.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Svenja Hofert jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Dietrich Grönemeyer, Arzt und Autor

Insider für Gesundheit

Topartikel: Stressfalle: Wie Sie mit Entspannungstechniken dem Hamsterrad entfliehen

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Anfang des Jahres kam Georg Franken, Chefredakteur und Leiter des Centers of Quality bei der Funke Mediengruppe, auf mich zu und bat mich, gemeinsam mit ihm ein Medizin-Magazin für den Verlag zu konzipieren und als Editor at Large zu fungieren. Große Freude, aber auch ziemlich zurückhaltender Respekt vor der Aufgabe, machten sich in mir breit. Ist es doch sowohl in der heutigen Welt der Medizin, die von unendlich vielen Einzelinteressen, Widerständen und Vorbehalten geprägt ist, als auch in der Medienwelt, in der gefühlt fast jede Woche neue Zeitschriften in den Markt dringen, nicht einfach, sich mit innovativen Ansätzen durchzusetzen. Doch letztendlich haben mich langjährige Patienten motiviert, diesen Weg trotz meiner Bedenken zu gehen. Vor allem, um weiterhin durch ein kontinuierlich erscheinendes Medium mitzuhelfen, unsere Schulmedizin gemeinsam mit Naturheilverfahren, HighTech-Medizin und Psychosomatik auf wissenschaftlicher Basis in eine allumfassenden Medizin der Zukunft – ich nenne sie Weltmedizin – zusammenzuführen und zu kommunizieren.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Neues Arbeiten ist für mich schon immer eine freudige Herausforderung gewesen und ich freue mich auch immer wieder über technische Innovationen. Dabei schlägt sich das Neue für mich vor allem in der Optimierung von Arbeitsorganisationen und im sozialen Miteinander nieder. Alle Technikbegeisterung darf uns nicht vergessen lassen, dass wir Menschen es sind, die den Erfolg eines Unternehmens ausmachen. Technik ist ein gutes Hilfsmittel. Nicht mehr und nicht weniger. Wie uns die Menschheitsgeschichte gelehrt hat, können Arbeitsprozesse durch Prozessmanagement und digitale Kommunikationstechniken über die Zeit kontinuierlich optimiert werden. Aber es ist der sprechende Mensch, der im direkten Blickkontakt und Dialog mit dem bzw. den anderen solidarisch und wertschätzend im Team handelt, der über Wohl oder Wehe der Zukunft entscheiden wird.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Dietrich Grönemeyer jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Vanessa Weber, Geschäftsführerin, Werkzeug Weber

Insider für Unternehmertum, Nachfolge, Führung

Topartikel: Nur ein überflüssiger Chef ist ein guter Chef

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Ich bin gut damit gefahren, mich jeden Tag auf die jeweils aktuellste Herausforderung zu konzentrieren und dafür echte Lösungen zu schaffen – denn mit jeder neuen Lösung können Folgeprobleme vermieden werden. Schwerpunkt im Jahr 2019 war die Definition unserer Werte und deren radikale Umsetzung im Alltag. Seitdem funktioniert vieles besser. Die Mitarbeiter haben Klarheit und die Kunden sind uns treuer denn je verbunden.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ich probiere Dinge gern aus und unterziehe sie einem Praxistest. Das geht sehr oft auch mit neuen Technologien einher. Wir checken alles und entscheiden dann, ob es für uns und unseren Alltag passt oder nicht. Nicht mehr und nicht weniger.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Vanessa Weber jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Jonas Baumann-Fuchs, Organisationsberater und Coach

Insider für Achtsamkeit, Mental Health, Gesundheit

Topartikel: Wie Sie Depressionen bei Kollegen erkennen und ansprechen

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Als selbstständiger Unternehmer war meine grösste Herausforderung 2019, mich immer wieder auf die zentralen Themen zu fokussieren. Überwunden habe ich diese dadurch, dass ich mich auch von Zeit zu Zeit fragte, wo ich am meisten Leidenschaft und Flow erlebe und dies auch von Kunden rückgemeldet bekomme.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Ich nutze die digitalen Möglichkeiten in meiner Arbeit sehr intensiv und schätze die Vernetzung auf sozialen Medien.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Jonas Baumann-Fuchs jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Nora Heer, Founder und CEO, Loopline Systems

Insider für Personalwesen, Führung, Transformation

Topartikel: Führungskraft: Coach auf Augenhöhe

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Wir haben unsere Organisation auf selbstorganisierte Teams umgestellt. Unser Kernteam trifft nun die operativen Entscheidungen selbst, damit wir als Geschäftsführung noch stärker bei unseren Kunden und Partnern sein können. Damit haben wir uns intern selbst abgeschafft – das war auch persönlich nicht einfach, aber für unser Unternehmen ein wichtiger wirtschaftlicher Schritt.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Zum Beispiel Mitarbeiter, die remote arbeiten, in die täglichen Arbeits- und Kommunikationsabläufe zu integrieren. Einer unserer Mitarbeiter arbeitet für uns aus Argentinien. Wir kommunizieren mit ihm täglich live über Slack und per Videokonferenz – das ist fast so, als säße er bei uns im Büro. Außerdem stimmen unsere Mitarbeiter einmal pro Woche ab, welche Projekte gut gelaufen sind und welche noch verbessert werden müssen. Sie sind es auch, die wöchentlich die beste Leistung hervorheben – nicht wir.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Dankbar zu sein für das, was wir haben. Wir wohnen in einem der sichersten und wohlhabendsten Länder in einer Zeit ohne Krieg und genießen sehr viele Freiheiten. Das sind wesentliche Gründe, zufrieden zu sein.

Nora Heer jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Jens Niehl, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Insider für Arbeitsrecht

Topartikel: Gibt es einen Anspruch auf Hitzefrei?

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Als Rechtsanwalt beschäftige ich mich stets mit neuen Mandanten, Fragestellungen und Fällen. Auch bei vermeintlich gleich gelagerten Sachverhalten gilt es immer, dem Mandanten und seinem individuellen Bedarf gerecht zu werden. Sich in jedem Einzelfall auf die unterschiedlichen Menschen und Erwartungen einzustellen sehe ich als tägliche Herausforderung an. Durch Kompetenz, Flexibilität und Empathie löse ich diese.

Meiner Rolle als Insider bei XING habe ich 2019 mehr Zeit gewidmet. Ich freue mich sehr, dass mir die Überwindung dieser Herausforderung scheinbar ganz gut gelingt. Vielen Dank an dieser Stelle an das ganze XING Team für die unkomplizierte und immer konstruktive Zusammenarbeit.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Neues Arbeiten hat immer viel mit der ausgeübten Tätigkeit zu tun. Für Rechtsanwälte eignet sich die selbstständige Arbeitsweise besonders. Seit vielen Jahren sind meine Kollegen und ich regelmäßig mit einem "mobilen Büro" im Einsatz. Dies bringt naturgemäß Vor- und Nachteile mit sich. Da ich meine Arbeit gern und mit Leidenschaft betreibe, kann ich auch mal entspannt um 22 Uhr auf E-Mails antworten.

Im Rahmen der Beratung, insbesondere zum Thema Arbeitszeit, stelle ich häufig fest, dass gern mit dem Aufdruck "neues, selbstverantwortliches Arbeiten" geworben wird, es sich aber tatsächlich um einen Etikettenschwindel handelt. Außerdem gibt es nach wie vor viele Bereiche, für die sich New Work nicht gerade anbietet. In solchen Bereichen sollten Arbeitgeber und Mitarbeiter dann bitte nicht den Kopf hängen lassen, wenn man nicht auf diesen hippen Zug aufgesprungen ist.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Spannende Ideen und Impulse der New-Work-Bewegung sinnvoll zu nutzen und ansonsten bei dem Thema nicht zu überpacen.

Jens Niehl jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Alexandra Hildebrandt, Publizistin und Autorin

Insider für Bildung, Nachhaltigkeit und Design

Topartikel: Digital Detox: Warum wir uns die Fähigkeit erhalten sollten, Abwesenheit zu ertragen

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Die schwierigste und traurigste Herausforderung ist die schwere Krebserkrankung meines Vaters, von der ich am 14. November erfahren habe. Es gibt leider keine "Überwindung", denn die Behandlung ist nur noch palliativ. Seit diesem Zeitpunkt nehme ich auch das Thema Endlichkeit und Tod als XING Insider auf, weil beides auch zum Leben gehört (so schmerzlich es ist). Endlichkeit schafft Dringlichkeit – vielleicht ist das auch das wichtigste Kriterium beim Bloggen: Sich über das Wesentliche bewusst werden. Es könnte immer der letzte Beitrag sein.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Arbeit und Leben gehen bei mir ineinander über. Beides soll Sinn machen, aber das ist nur möglich, wenn es nicht getrennt stattfindet – so wie es Heinrich Böll in seiner Geschichte vom armen Fischer und dem erfolgreichen Unternehmer 1963 in seiner "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" erzählte. Ich teile mir meine Zeit selbst ein, arbeite selbstbestimmt und vorwiegend digital, teste auch mithilfe von XING Themen, die ich dann vertiefend in Büchern reflektiere. Geschrieben wird mit offenem Gedächtnis – auch das gehört zum neuen Arbeiten: Anregungen, Kommentare, Feedbacks in sein Tun von Beginn an mit einzubeziehen, sich nicht für den Nabel der Welt zu halten, sondern sich einem Thema (bei mir ist es die Nachhaltigkeit) zu widmen, das größer ist als man selbst.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

In einer beschleunigten Welt, die immer komplexer wird und unüberschaubare Wahl- und Entscheidungsfreiheiten bietet, ist es wichtig, sich dem guten Leben zuzuwenden. Dazu braucht es Bewusstheit. Für einige ist "Slow" das neue Motto, das dafür steht, alles bewusst wahrzunehmen und in seiner Tiefe zu erleben. Neue Wirtschaftsmodelle, die auf nachhaltiges Wachstum setzen, sind damit ebenso verbunden wie gesundheitsorientierte Lebensstile. "Nur was wir sind, zählt wirklich" (Arthur Schopenhauer). Das größte Ziel sollte Gesundheit und intellektueller Reichtum sein. Damit verbunden ist ein unerschöpflicher Vorrat an Ideen, der zu innerer Unabhängigkeit führt.

Alexandra Hildebrandt jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Stephan Heinrich, Geschäftsführer, Content Marketing Star

Insider für Marketing, Sales, Vertrieb

Topartikel: Wie gehe ich mit Psychotricks in Verhandlungen um?

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Wachstum ermöglichen! Die Nachfrage ist größer, als die Ressourcen es erlauben. Die richtigen Mitarbeiter zu finden, ist im Moment die größte Herausforderung.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Arbeiten von überall: Menschen haben in verschiedenen Lebensphasen unterschiedliche Anforderungen. Schulpflichtige Kinder, gesundheitliche Einschränkungen oder Neuorientierung nach wesentlichen Lebensereignissen sind nur einige Aspekte. Neues Arbeiten ermöglicht wertvolle Zusammenarbeit jenseits von nine to five.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Stephan Heinrich jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

Nicole Thurn, Journalistin und Bloggerin, New Work Stories

Insider für New Work, Sinn, Arbeitswelt

Topartikel: Warum mich dieses Gerede um mehr Gleichstellung nervt

Welches war deine größte Herausforderung 2019, und wie hast du sie überwunden?

Meine größte Herausforderung war die Entgrenzung von Arbeit. Ich habe zweieinhalb Jahre im Homeoffice und hin und wieder in Cafés gearbeitet – ich konnte nicht mehr richtig abschalten, hatte kleinere und größeres Motivationstiefs und fühlte mich isoliert. Ich habe mich im September entschieden, in einen Coworking-Space in Wien zu wechseln und bin sehr froh über den Austausch mit Gleichgesinnten und mehr Fokus am eigenen Arbeitsplatz.

Was bedeutet konkret neues Arbeiten im Alltag für dich?

Neues Arbeiten ist vieles, aber oft geht es um Oberflächliches: das Arbeiten mit virtuellen Tools, in agilen Teams, abteilungsübergreifend. Für mich ist es vor allem ein wertschätzender Umgang mit allen Meinungen, das Erkennen von Stärken und Potenzialen und eine strategische "purpose-driven" Unternehmensführung von innen heraus. Die Ausrichtung auf die intrinsische Motivation und Partizipation der einzelnen Mitarbeiter, Sinnzentrierung und Kundenfokus ohne unnötige Bürokratie gehören für mich unbedingt zu neuem Arbeiten.

Welche Fähigkeiten sollten wir 2020 unbedingt erlernen?

Nicole Thurn jetzt folgen und keine Inhalte mehr verpassen!

_______________________________________________________________________________

Das waren unsere 25 XING Top Minds 2019 – lernt hier alle unsere Insider kennen, folgt ihnen und verpasst keine spannenden Artikel mehr. 

XING Insider
XING Insider

Ausgewählte Texte der XING Insider

Hier stellt Ihnen das XING News-Team ausgewählte Texte der XING Insider vor. Exklusiv auf XING teilen Insider ihr Know-how und ihre ganz persönlichen Einsichten mit Ihnen. Bleiben Sie informiert und folgen Sie jetzt Ihren Favoriten.